Autor Thema: RADIKALE VERGEBUNG ||Ein Beitrag zur menschheitlichen Weiterentwicklung  (Gelesen 666 mal)

Offline Lightee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
RADIKALE VERGEBUNG ||Ein Beitrag zur menschheitlichen Weiterentwicklung
« am: September 25, 2016, 21:35:50 Nachmittag »
_____________________________________

Colin Tipping`s RADIKALE VERGEBUNG

Ein Beitrag
zur menschheitlichen Weiterentwicklung

_____________________________________

Vergebung ist ein Menschheitsthema.
Im persönlichen Bereich — wie auch im Kollektiven.

Die Forschung hat herausgefunden, wenn Menschen sehr
geschadet wurden, wenn Menschen tief verletzt wurden,
dann braucht es zumeist um die zwanzig Jahre, bis sie
wirklich vergeben können.
Das zeigt, dass «Unvergebenes» - das wir mit uns herum-
tragen, weiter wirkt
— und auch Einfluss auf unser Lebensgefühl und unsere
emotionale Gesundheit, unsere Fähigkeit Lebensfreude
zu erfahren, hat.

Und - wenn wir etwas tiefer nachdenken - es lässt uns
begreifen, weshalb auch Konflikte zwischen Menschen-
gruppen, Völkern und Nationen auch nach Jahrzehnten
und längerer Zeit, immer wieder aufflackern ..
und Versöhnungs- und Friedensbestrebungen immer
wieder nicht funktionieren ...
oder nur für eine gewisse Zeit.

Sowohl für unser Bestreben, selbst zu einem glücklichen
Leben zu finden —
als auch für unsere Bemühungen, Schritte in Richtung
einer friedvolleren Welt zu machen
— ist also das nähere Sich-Befassen mit dem
»Thema Vergebung« unerlässlich.
Es gehört einfach als wichtiger Baustein dazu.
Selbstverständlich auch Vergebung uns selbst gegenüber,
von Dingen, die wir uns selbst nicht verzeihen -
und deshalb genauso mit uns herumtragen.

Um Schritte in Richtung einer friedvolleren und gerechteren
Gesellschaft und Welt zu machen, braucht es natürlich
b e i d e s —
Engagement und Aktivitäten für ä u ß e r e Veränderung,
etwa das Engagement für eine »Gemeinwohl Ökonomie«
oder auch das »Bedingungslose Grundeinkommen«
— und auch i n n e r e Arbeit-an-uns-selbst.
Engagement und Aktivitäten, die uns innere, persönliche
Wandlungs-Prozesse ermöglichen.
Innere Veränderungen. --
Das Scheitern des "Real"-Sozialismus - der nie ein "realer"
Sozialismus war - ist «zu einem Teil» auch so zu erklären,
dass die linken Welt"verbesserer" selbst auf all ihren
ungelösten und unverarbeiteten Dingen sitzen blieben.
Und keinerlei Wissen um die spirituelle Lebensdimension
besaßen.

Colin Tipping - der psychologische und spirituelle Sicht-
weisen zusammenführt -
bringt mit seiner Sichtweise und Methode der RADIKALEN
VERGEBUNG insofern einen wichtigen und wertvollen
menschheitlichen Beitrag.
Für viele Menschen persönlich -- und auch über
das Persönliche hinaus.
B u c h e m p f e h l u n g e n :
• Ich vergebe - Der radikale Abschied vom Opferdasein
• Radikale Selbstvergebung - Liebe dich so, wie du bist,
egal was passiert!
- beide Colin Tipping
• Ein V i d e o :
https://www.youtube.com/watch?v=rlOWaAP0OaM
— Neuer Blick aufs Leben /Kulturarbeit —

Ihr Lieben, hallo   eo   nt13
hier mal etwas zu Colin Tipping, und der RADIKALEN VERGEBUNG.
a045 N D Walsch hat sich zu Tipping`s Buch ja auch sehr positiv geäußert.
Und Viv, das weiss ich, du hälst ja auch sehr viel von ihm. a010
Ich empfinde seine Arbeit als einen wertvollen Beitrag – für viele Menschen persönlich – aber auch für die menschheitliche, gesellschaftlich-zivilisatorische Weiterentwicklung.
Noch überall ist das Gegenteil von Vergebung zu beobachten – in der Welt, im Politischen sowieso, Krieg und Gewalt, überall …..
Aber auch so im „Menschelnden“ überall .. im Umgang in der Gesellschaft … in Talk Shows etc.
Ich wünsche diesen Gedanken  v i e l  V e r b r e i t u n g, Bekannt(er)werden!
Gruß, Laitie  slap