Autor Thema: Komplimente  (Gelesen 1162 mal)

Offline chico

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1798
Komplimente
« am: Juli 15, 2014, 06:00:13 Vormittag »
Guten morgen liebe Freunde,

"Wenn Freunde uns ein ernst gemeintes Kompliment machen, sollten wir es nicht schmälern und abwehren. Wir müssen lediglich zulassen, dass die positiven Worte eines anderen unser Inneres erreichen."

Komplimente wertfrei annehmen zu können hat etwas mit praktizierter Eigenliebe zu tun. Mit dem bewussten Wissen, dass ich ganz genau so gut bin wie ich bin. Das ich meine Werte kenne und meine Prinzipien lebe. Ich muss nicht immer denken ich bin nichts Wert. nein denn ich bin einGeschenk des Lebens, ein Geschenk Gottes und ich darf erblühen mit all meinen Gaben. Und wenn dann dies anderen auffällt, dann darf ich die Komplimente annehmen und mich daran freuen. Komplimente sind für mich auch Motivatoren um weiter zu gehen , weiter zu wachsen und mich einfach am Leben zu erfreuen. Heute  freu ich mich wenn ich bei anderen auffalle und zwar durch positives Verhalten, wenn ich anderen helfen kann und zum guten in dieser Welt beitrage. Ja und weil ich weiß wie gut Komplimente tun, verteile ich sie heute auch sehr gerne an andere. Ich schenke Wertschätzung und Achtung.

Gruß Florian

15. Juli
Es gibt nichts, was man auf ein Kompliment erwidern könnte. Ich habe selbst schon so oft Komplimente bekommen, und immer machen sie mich verlegen. Ich habe immer das Gefühl, es wäre nicht genug gesagt worden.
Mark Twain
Manchen von uns fällt es schwer, Anerkennung und Lob anzunehmen; sie fühlen sich mehr zu Kritik und abfälligen Bemerkungen hingezogen. Vielleicht ist es leichter, sich das anzuhören, woran wir gewohnt sind. Vielleicht ist uns auch der Verlust unserer Kontrolle unangenehm, den wir spüren, wenn wir ein Kompliment bekommen.
Es ist an der Zeit, das Verhalten anderer zu akzeptieren. Wir brauchen nicht all unsere Beziehungen zu beherrschen! Wenn Freunde uns ein ernst gemeintes Kompliment machen, sollten wir es nicht schmälern und abwehren. Wir müssen lediglich zulassen, dass die positiven Worte eines anderen unser Inneres erreichen. In einer guten Beziehung achten wir die Gefühle unseres Freundes. Und das bedeutet manchmal auch, das positive Gefühl zu spüren, das der andere uns vermittelt.
Heute will ich die Komplimente annehmen, die ich bekomme, ohne sie kontrollieren zu wollen.
trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info

Offline Fynn

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10986
  • Träumst Du noch, oder lebst Du schon ?
Re: Komplimente
« Antwort #1 am: Juli 15, 2014, 08:05:54 Vormittag »
Hallo chico,  wink

schön, Dich hier zu lesen. Und dann in diesem Thread mit einem so schönem Thema. Ja, da gibt es nicht viel zu sagen, Du hast schon recht, es ist schon so. Ich muss aber zugeben, das ich mit dem Wort *Komplimente* auch oft eher Unangenehmes verbinde. Dinge wie Heuchelei, Lüge, Hinterhältigkeit usw. Das möchte ich dabei auch nicht verallgemeinern, aber ich habe oft das Gefühl, das Komplimente auch dafür genutzt werden, etwas erreichen zu wollen beim anderen, ihn zu manipulieren. Und das ist dann nicht gut und kann nicht Sinn der eigentlichen Sache sein. Wenn es so ist, wie Du es beschreibst, dann ist es natürlich richtig, toll, aber hinterfragen würde ich das zunächst schon, gerade bei Leuten die ich nicht so sehr gut kenne natürlich.

Ganz lieben Gruß und  24 s Fynn

 
Ich bin kein Mensch, der eine spirituelle Erfahrung macht, sondern ein spirituelles Wesen, das eine menschliche Erfahrung macht.

http://darkmoviedreams.forumieren.com/forum

https://www.facebook.com/DarkMovieDreamsFanSeite?ref=ts&fref=ts

http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltfreie_Kommunikation

Waltzing Mathilda

  • Gast
Re: Komplimente
« Antwort #2 am: Juli 15, 2014, 12:35:30 Nachmittag »
Ja, da gibt es nicht viel zu sagen,
Vielleicht doch.
Bedeutet, ein Kompliment nicht annehmen zu können, nicht auch, sich selbst nicht für wertvoll genug zu halten?
Ist ein Kompliment nicht ein Ausdruck von Wertschätzung?
Fühle ich mich, wenn ich ein Kompliment nicht annehmen kann, nicht wert-voll?

Wenn man sich einmal Nachrichten im TV ansieht oder im Radio/Netz verfolgt, so sind es mit Abstand meist negative Meldungen.
Sind wir nicht darauf getrimmt, eher Negatives zuzulassen denn Positives?
Ohnehin denke ich, daß Menschen weit eher für Fehler getadelt denn für Gutes gelobt werden.

Zeit für Umkehr, Freunde  eo

Offline Fynn

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10986
  • Träumst Du noch, oder lebst Du schon ?
Re: Komplimente
« Antwort #3 am: Juli 15, 2014, 17:35:29 Nachmittag »
Ja, da gibt es nicht viel zu sagen,
Vielleicht doch.
Bedeutet, ein Kompliment nicht annehmen zu können, nicht auch, sich selbst nicht für wertvoll genug zu halten?
Ist ein Kompliment nicht ein Ausdruck von Wertschätzung?
Fühle ich mich, wenn ich ein Kompliment nicht annehmen kann, nicht wert-voll?

Wenn man sich einmal Nachrichten im TV ansieht oder im Radio/Netz verfolgt, so sind es mit Abstand meist negative Meldungen.
Sind wir nicht darauf getrimmt, eher Negatives zuzulassen denn Positives?
Ohnehin denke ich, daß Menschen weit eher für Fehler getadelt denn für Gutes gelobt werden.

Zeit für Umkehr, Freunde  eo
Doch, absolut Deiner Meinung, 100% ! Vllt war das ein Mißverständnis. Ich stimme Dir da mit jedem Wort zu ! Nur geht es mir darum, das man ja auch leicht, absichtlich oder unabsichtlich mit Worten manipulieren kann. Ich bin absolut dafür, das das Positive mehr in den Vordergrund gerückt werden sollte und man sich - in jeder Beziehung - auf Gemeinsamkeiten besinnen sollte, statt auf das, was einen trennt. Mit Worten kann man da, finde ich, vieles erreichen. In der einen, wie in der anderen Richtung.

Zeit zur Umkehr. Ja.
Ich bin kein Mensch, der eine spirituelle Erfahrung macht, sondern ein spirituelles Wesen, das eine menschliche Erfahrung macht.

http://darkmoviedreams.forumieren.com/forum

https://www.facebook.com/DarkMovieDreamsFanSeite?ref=ts&fref=ts

http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltfreie_Kommunikation